Sonntag, 05.11.2023, 13:08

Unterricht „Asthma beim Kind“

Wenn der Lungendedektiv zum Einsatz kommt ………

Im Lehrplan der generalistischen Pflegeausbildung ist im dritten Ausbildungsjahr eine Unterrichtseinheit zum Thema „Asthma bei Kindern“ angesiedelt.

Die Schüler:innen der Klasse 21/24 erarbeiteten sich zunächst, welche Pflegemaßnahmen im akuten Asthmaanfall zur Erleichterung der Atemnot beitragen können. Da Asthma eine chronische Erkrankung ist, liegt ein besonderes Augenmerk in der Beratung und Schulung von Patienten und im Falle der Versorgung von Kindern, natürlich auch der Eltern.

Um Erfahrungen aus erster Hand kennen zu lernen luden wir uns hierzu eine ausgebildete Kinderkrankenschwester ein, die eine Zusatzausbildung zur Asthmatrainerin absolviert hat und seit vielen Jahren Schulungen in einer Kinderarztpraxis durchführt.

In diesen Schulungen werden alle Inhalte für die Kinder sehr spielerisch, praktisch, an ihren Bedürfnissen orientiert und entwicklungsgerecht vermittelt. Die Kinder/Jugendlichen lernen und üben, wie sie Asthmasymptome vermeiden und wie sie sich bei drohender oder akuter Atemnot verhalten sollten. Die Eltern lernen, wie sie ihre Kinder dabei unterstützen können.

Als Beispiele erläuterte die Asthmatrainerin, wie die Kinder in sich hineinhören und fühlen um ihre Atemsituation einzuschätzen und so zum Lungendedektiv werden. Es werden „dicke und dünne“ Bronchien gebastelt, Asthmasprays unterschiedlich beklebt, Collagen erstellt, mit denen die Kinder ausdrücken können, durch was oder in welchen Situationen sie Atemprobleme bekommen. Ein wichtiger Inhalt der Schulungen ist auch das Kennenlernen und Einüben von atemerleichternden Stellungen. Außerdem ging sie auf familiäre Probleme ein und erklärte wie wichtig auch die Einbeziehung von Lehrern, Erziehern und Sporttrainern ist.

Unsere Schüler zeigten sich sehr interessiert und stellten viele Fragen zu Beratung und Schulung und konnten sich andererseits mit ihrem bereits erlangten Wissen über Asthma bronchiale gut einbringen und Fragen der Asthmatrainerin beantworten.

zurück zur Übersicht